Mit der Harley Low Rider in West Virginia nach der ersten Nacht on the Road

Es begann als Idee, bevor wir letztes Jahr mit der USA-Reise starteten: Ich schrieb alle paar Tage auf, was unterwegs so passierte, stellte ein paar Fotos dazu, ein Blog eben. Er fand erstaunlich viele Leser, als so etwa 50 pro Tag,

Eine gute Idee, nicht nur, weil daheim Familie und Freunde verfolgen konnten, wo wir gerade sind und wie es uns geht. Es ist hilfreich, ab und zu den Gedanken zu sortieren und aufzuschreiben, was man unterwegs so erlebt. Bereits jetzt nach einem Jahr entdecke ich im Blog einiges, was ich bereits ganz oder halb vergessen hatte. Also mache ich weiter. Mit dem Blog, und mit Motorradreisen,